Die Geschichte von PawPrints

"In unserem Leben begegnen uns viele Tiere, aber nur bestimmte hinterlassen Pfotenabdrücke in unseren Herzen."

 

Die enge Bindung zwischen einem Menschen und seinem vierbeinigen Begleiter ist etwas ganz besonderes. Das möchte ich mit meinen Arbeiten zum Ausdruck bringen und gehe dabei mit Herz und Geduld auf die Wünsche meiner Kunden ein.  

Aus einem Gedanken wurde eine Idee und aus der Idee wurde PawPrints - Tierhaar-Unikate & mehr!

Das von mir genähte Hundespielzeug "Bubblez".
Das von mir genähte Hundespielzeug "Bubblez".

Schon als Kind hatte ich eine starke Verbundenheit zu Tieren, aber ein eigenes Haustier blieb mir bis zu meinem 18. Lebensjahr leider verwehrt. Meine Mutti war gegen Tierhaar allergisch, da half auch bitten und jammern nicht.

Irgendwie schaffte ich es aber trotzdem mich ständig mit Tieren zu umgeben. Mit Hundesitting habe ich z. B.  schon im jungen Alter mein Taschengeld aufgebessert und der Traum später mal "irgendwas mit Tieren" zu arbeiten lag da natürlich nahe.

 

Dieser Traum erfüllte sich aber erst Jahre später. Nach 12 Jahren Schule, einer Ausbildung zur Bürokauffrau und 5 langweiligen Jahren am Schreibtisch war es dann endlich soweit.

2013 begann ich das Nähen und verkaufte selbstgemachtes Hundezubehör (Kissen, Decken, Körbchen und Spielzeug) über meine Homepage.

Die Kette mit der alles begann: "Loving Memory" mit dem Haar meines Rüden Loki.
Die Kette mit der alles begann: "Loving Memory" mit dem Haar meines Rüden Loki.
Da es mir wichtig war hochwertige Materialien zu verwenden, konnten meine Preise mit denen der großen Anbieter natürlich nicht mithalten. Also überlegte ich, was ich zusätzlich anbieten könnte. Dann kam mir die Idee mit dem Tierhaarschmuck. Auslöser waren die Milchzähne meines Rüden, die ich schon jahrelang aufbewahrte. Schnell entstand die Idee mit dem Tierhaar. Das erste fertige Schmuckstück lud ich auf meinem Facebook-Profil hoch und meine Freunde waren begeistert:
"Ich möchte auch sowas!"
Die Idee war geboren und ich entschloss recht schnell, dass ich auch anderen Tierbesitzern eine schöne, individuelle Erinnerung an ihren Vierbeiner anbieten möchte. Meine Unikate kamen so gut an, dass ich kaum noch Zeit zum Nähen fand, also gab ich es auf und widme mich seit 2014 voll und ganz dem Schmuck aus bzw. mit Tierhaar. 

... & MEHR!

Schmuck mit Pferdezahn und Pferdehaar
Medaillon mit Pferdezahn und Pferdehaar

Natürlich blieb es nicht lange nur bei Tierhaar, auch nach Schmuck mit Milchzähnen und Asche wurde immer öfter gefragt.  So wuchs mein Sortiment weiter und weiter...

In meinem Kopf sind noch viele Ideen für neue Schmuckstücke, die ich nach und nach verwirklichen werde.

 

Seit der Gründung von PawPrints durfte ich bereits über 750 Tierbesitzer mit meinen Arbeiten glücklich machen. Das macht mich sehr stolz! Und ich bin mir sicher, dass du die Leidenschaft spüren kannst, mit der ich meine Unikate fertige.

Wer steckt hinter pawprints?

 

Schmuckdesign, Kundendienst, Marketing, Webdesign, Versand & Buchhaltung


Ich heiße Mandy, bin 30 Jahre alt, bin gebürtige Erfurterin und wohne im wunderschönen Spreewald.

Schon immer wurde mein Leben von Tieren begleitet und geprägt. Über 8 Jahre lang habe ich u. a. alte und kranke Mäuse aus Tierheimen aufgenommen und ihnen ein schönes, artgerechtes Leben in einem großen Gehege ermöglicht.

Es gibt kein Tier, das ich nicht mag, aber zu Hunden habe ich eine außergewöhnlich starke Beziehung.

 

Was ich mache, wenn ich mal keine Unikate anfertige? Sport als Ausgleich für's viele Sitzen bei der Arbeit, mit Freunden Zeit verbringen, zeichnen, Musik hören, bei schönem Wetter baden und den Sonnenschein genießen, bei schlechtem Wetter auf dem Sofa liegen und Bücher lesen, gesund und frisch kochen und natürlich mit meiner kleinen Mitarbeiterin Motte spazieren gehen. 

Die gute Seele

 

Hallo, ich bin die Motte! Ich landete 2006 in einer rumänischen Tötungsstation und konnte über den Tierschutz gerettet und vermittelt werden. Frauchen und ich, das war Liebe auf den ersten Blick und seitdem weiche ich ihr auch nicht mehr von der Seite. Wenn sie arbeitet, schaue ich ihr immer zu und schnüffel neugierig an den interessanten Materialien, die man ihr schickt. Ich habe Epilepsie, aber das hält uns nicht davon ab jeden Tag miteinander zu genießen. Ich bin ein richtiger Wirbelwind, das muss man erlebt haben!

 

Meine Hobbies? An Blumen schnüffeln, mich im Gras wälzen, Löcher buddeln und Mäuse jagen.

Veröffentlichungen in Presse, Magazinen und Blogs

BILD-Zeitung

 

 

Anfang Februar 2016 hat mir die BILD-Zeitung bei meiner Arbeit über die Schulter geschaut und mich interviewt.

Klicke auf das Bild um den Artikel zu lesen.

ModelVita

 

Der Lifestyle-Blog ModelVita veröffentlichte am 11.03.2015 eine Pressemeldung. Vielen Dank!


Zum Lesen dieses Artikels bitte diesem Link folgen:

ModelVita

 

Hannover Zeitung

 

 Online-Artikel auf der Seite der Hannover-Zeitung vom 20.03.2015

 

Zum Artikel geht es hier entlang:
Hannover-Zeitung

Canistecture

 Anna von Canistecture führte ein Interview mit mir, das am 15.12.2014 veröffentlicht wurde. 

 

Folgt diesem Link zum

Blog-Artikel:
Canistecture


Und was sagen meine Kunden?